Chris­ti­na Ilow

Chris­ti­na Ilow


Chris­ti­na Ilow

Phy­sio­the­ra­peu­tin
Inter­na­tio­nal zer­ti­fi­zier­te FDM The­ra­peu­tin
Sport­phy­sio­the­ra­peu­tin


Schwer­punk­te

Behand­lung nach dem Fas­zi­en­dis­tor­si­ons­mo­dell (FDM), Typ­al­dos-Metho­de \ Post­ope­ra­ti­ve und/oder post­trau­ma­ti­sche Reha­bi­li­ta­ti­on \ Medi­zi­ni­sche Trai­nings­the­ra­pie \ (Kinesio)-Taping



KONTAKT

+43 2262 735 73
+43 676 62 77 080

c.ilow@medspace.at

ilow.christina@gmail.com

Eine indi­vi­du­el­le Betrach­tung Ihrer Beschwer­den ist mir sehr wich­tig. Hier­für wird eine phy­sio­the­ra­peu­ti­sche Ana­mne­se und Befun­dung durch­ge­führt, nach der sich der The­ra­pie­plan rich­tet.

Vor allem die pas­si­ve Behand­lung wird unter den Gesichts­punk­ten des FDM durch­ge­führt, aber auch auf die akti­ve The­ra­pie haben die­se Über­le­gun­gen ihren Ein­fluss. Das Fas­zi­en­dis­tor­si­ons­mo­dell ver­steht Ein­schrän­kun­gen und Schmer­zen am Kör­per als eine von 6 ver­schie­de­nen Fas­zi­en­dis­tor­sio­nen. Wer­den die­se rück­gän­gig gemacht (in der Phy­sio­the­ra­pie mit manuellen/passiven oder akti­ven Metho­den) kann man davon aus­ge­hen, dass sich die Beschwer­den sehr schnell redu­zie­ren oder behe­ben las­sen.

In der post­ope­ra­ti­ven und post­trau­ma­ti­schen The­ra­pie ist es mir ein Anlie­gen, trotz stan­dar­di­sier­ter Limi­ta­tio­nen in Bewe­gungs­ra­di­us und Belast­bar­keit, den Behand­lungs- und Bewe­gungs­plan so indi­vi­du­ell wie mög­lich zu gestal­ten.

Als Sport­phy­sio­the­ra­peu­tin möch­te ich Sie gern auf ihrem Weg zurück in einen akti­ven All­tag oder zu Ihrer sport­li­chen Belast­bar­keit beglei­ten. Von der Reha­bi­li­ta­ti­on geht es wei­ter in die medi­zi­ni­sche Trai­nings­the­ra­pie, wo ich Sie in Fol­ge ver­trau­ens­voll in die Hän­de eines Sport­wis­sen­schaf­ters oder wie­der zurück in Ihr gewohn­tes Trai­ning über­ge­be.

Orga­ni­sa­to­ri­sches

Sie brau­chen von Ihrem Arzt (Haus- oder Fach­arzt) eine Ver­ord­nung zur Phy­sio­the­ra­pie. Die­se soll­ten Sie spä­tes­tens zwi­schen unse­rer ers­ten und zwei­ten Ein­heit bei Ihrer Kran­ken­kas­se bewil­li­gen las­sen, damit Sie am Ende der The­ra­pie um teil­wei­se Kos­ten­rück­erstat­tung ein­rei­chen kön­nen. Je nach Tarif wird von einer even­tu­ell vor­han­de­nen pri­va­ten Ver­si­che­rung der Rest­be­trag über­nom­men.

Zumeist dau­ern die Ein­hei­ten 45 min, es gibt aller­dings auch die Mög­lich­keit 60 oder 30 min in Anspruch zu neh­men.

Abhän­gig von Ihrer Kran­ken­kas­se (und der Dau­er der Ein­hei­ten) bekom­men Sie zwi­schen €15 und €30 von der staat­li­chen Ver­si­che­rung zurück.

Prei­se

30 Minu­ten55 €
45 Minu­ten75 €
60 Minu­ten95 €
Top